Modbus-Register - HMD65 - HMD60

HMD65 Kurzanleitung

Document code
M212264DE
Revision
B
Language
Deutsch (Deutschland)
Product
HMD65
HMD60
Document type
Benutzerhandbuch

Die für den HMD65 verfügbaren Modbus-Register umfassen Messwert-Ausgangsregister für metrische und nicht-metrische Einheiten, die Konfiguration des Einstellpunkts für Druckkompensation, Statusregister und Kommunikationstestregister. Informationen zu Statusregistern siehe HMD65 User Guide.

Die Modbus-Kommunikationseinstellungen werden mit DIP-Schaltern auf der Komponentenplatine des HMD65 konfiguriert: siehe Modbus- und BACnet-Kommunikation (RS-485).

ACHTUNG

Register werden – beginnend bei 1 – mit Dezimalzahlen nummeriert. Registeradressen in den eigentlichen Modbus-Meldungen (Modbus Protocol Data Unit, PDU) beginnen bei 0.

Informationen zur Notation der Modbus-Registeradressen enthält die Referenzdokumentation des Modbus-Hosts (PLC).

16-Bit-Ganzzahlen haben einen Maximalwert von +32767. Verschiedene Messparameter können diesen Wert überschreiten, wenn die Skalierung x100 verwendet wird (siehe Messwertregister 0100hex ... 0107hex und 0180hex ... 0187hex). Wann immer möglich, sollten 32-Bit-Gleitkommawerte verwendet werden.