Verdrahtung mit Schraubklemmen - WXT530

Serie WXT530 Benutzerhandbuch

Document code
M211840DE
Revision
F
Language
Deutsch (Deutschland)
Product
WXT530
Document type
Benutzerhandbuch
  1. Lösen Sie die drei langen Schrauben in der Basis des Messwertgebers.
  2. Ziehen Sie die Basis des Messwertgebers heraus.
  3. Führen Sie die Stromversorgungskabel und die Signalkabel durch die Kabeldurchführung in der Basis des Messwertgebers.
    Kabeldurchführungen sind im optionalen Durchführungs- und Erdungssatz (222109) enthalten.
  4. Schließen Sie die Drähte an wie in Tabelle 1 dargestellt.
  5. Bringen Sie die Basis wieder an und ziehen Sie die drei Schrauben fest.
    Achten Sie darauf, dass das Flachkabel nicht zwischen der Spitze und dem Kabelkanal für das Flachkabel eingeklemmt oder gequetscht wird und dass es richtig angeschlossen ist. Damit das Strahlungsschutzgehäuse nicht aus der Ebene gezogen wird, dürfen Sie die einzelnen Schrauben nicht in einem Durchgang komplett festziehen. Überdrehen Sie die Schrauben nicht.
Abbildung 1. Schraubklemmenblock
Tabelle 1. Pinbelegung der Schraubklemmen für serielle Schnittstellen und Stromversorgungen
Schraubklemmenpins RS-232 SDI-12 RS-485 RS-422 mA-Ausgang
1 VIN+ Vin+ (Betrieb) Vin+ (Betrieb) Vin+ (Betrieb) Vin+ (Betrieb) Vin+ (Betrieb)
2 VIN– Vin– (Betriebserde) Vin– (Betriebserde) Vin– (Betriebserde) Vin– (Betriebserde) Vin– (Betriebserde)
3 RX– Data– Daten Ein (RX–)
4 RX+ Data+ Daten Ein (RX+)
5 TX– Daten Aus(TxD) Daten Ein/Aus (Tx) Data– Daten Aus (TX–) Iout1
6 TX+ Data+ Daten Aus (TX+) GND
7 RXD Daten Ein (RxD) Daten Ein/Aus (Rx) Iout2
8 SGND Kommunikationserde (GND) Kommunikationserde (GND) Kommunikationserde (GND) GND
9 HTG+ Vh+ (Heizung) Vh+ (Heizung) Vh+ (Heizung) Vh+ (Heizung) Vh+ (Heizung)
10 HTG– Vh– (Heizung) Vh– (Heizung) Vh– (Heizung) Vh– (Heizung) Vh– (Heizung)
Verwenden Sie ein abgeschirmtes Kabel und erden Sie die externe Abschirmung.
Für den SDI-12-Modus müssen die Signale „Daten Ein/Aus (Tx)“ und „Daten Ein/Aus (Rx)“ intern durch Schleifenbildung zwischen Pin 5 und 7 oder extern durch Schleifenbildung zwischen den M12-Pins 1 und 7 verbunden werden.

Wenn Sie den Messwertgeber mit einer anderen seriellen Kommunikationsoption als RS-422 bestellt haben, weist die interne Verdrahtung Schleifen zwischen den Pins 3 und 5 sowie zwischen den Pins 4 und 6 auf. Für den RS-422-Betrieb müssen diese Schleifen entfernt werden. Für den Kommunikationsmodus RS-485 werden Kurzschlussschleifen zwischen den Pins 3 – 5 und 4 – 6 benötigt.

3 = RX Data–, Schleife mit Blau

4 = RX Data+, Schleife mit grau

5 = TX Data–, blauer Leiter

6 = TX Data+, grauer Leiter

Der Messwertgeber enthält werkseitig Schleifen für alle seriellen Kommunikationsoptionen außer RS-422.

Bei Geräten ohne Datenanschluss und mit anderer Kommunikationsschnittstelle als RS-422 werden die Schleifenkabel in einem Kunststoffbeutel geliefert.