Einstellungsfelder - WXT530

Serie WXT530 Benutzerhandbuch

Document code
M211840DE
Revision
F
Language
Deutsch (Deutschland)
Product
WXT530
Document type
Benutzerhandbuch
Parameter Beschreibung
[R] Parameterauswahl. Dieses Feld besteht aus 16 Bits, die die in den Datenmeldungen enthaltenen Windparameter definieren. Der Bitwert 0 deaktiviert, der Bitwert 1 aktiviert den Parameter.

Die Bits 1 – 8 bestimmen, welche Parameter in der mit folgenden Befehlen abgerufenen Datenmeldung enthalten sind:

  • ASCII: aR1 und ar1
  • NMEA 0183: $--WIQ,XDR*hh
  • SDI-12: aM1, aMC1, aC1 und aCC1
  • SDI-12 kontinuierlich: aR1 und aRC1
Tabelle 1. Windparameterbits 1 – 8
Bit Beschreibung
1. Bit (ganz links) Dn, niedrigster Richtungswert
2. Bit Dm, mittlerer Richtungswert
3. Bit Dx, höchster Richtungswert
4. Bit Sn, niedrigste Geschwindigkeit
5. Bit Sm, mittlere Geschwindigkeit
6. Bit Sx, höchste Geschwindigkeit
7. Bit Ausgangsmodus
8. Bit Reserve
& Trennzeichen

Die Bits 9 – 16 bestimmen, welche Parameter in der mit folgenden Befehlen abgerufenen Datenmeldung enthalten sind:

  • ASCII: aR0, ar0
  • NMEA 0183: aR0, ar0
  • SD-12: aM, aMC, aC, and aCC
  • SDI-12 kontinuierlich:aR und aRC
Tabelle 2. Windparameterbits 9 – 16
Bit Beschreibung
9. Bit Dn, niedrigster Windrichtungswert
10. Bit Dm, mittlere Windrichtung
11. Bit Dx, höchster Windrichtungswert
12. Bit Sn, niedrigste Geschwindigkeit
13. Bit Sm, mittlere Geschwindigkeit
14. Bit Sx, höchste Geschwindigkeit
15. Bit Reserve
16. Bit (ganz rechts) 0
Parameter Beschreibung
[I] Aktualisierungsintervall: 1 ... 3600 Sekunden
[A]

Mittelwertbildungsintervall: 1 ... 3600 Sekunden

Definiert den Zeitraum, über den Mittelwerte für Windgeschwindigkeit und -richtung berechnet werden. Dieser Zeitraum wird auch der Berechnung der Höchst- und Tiefstwerte zugrunde gelegt. Siehe Anhang D (Mittelwertberechnung für Windmessungen) auf Seite 201 zu den Unterschieden der Berechnung von Durchschnittswerten, wenn A < I oder A > I.

[G] Berechnungsmodus für höchste/niedrigste Windgeschwindigkeit: 1 oder 3 Sekunden. G = 1: traditionelle Berechnung der Höchst-/Tiefstwerte für Geschwindigkeit und Richtung. G = 3: Böe und Flaute werden für die Windgeschwindigkeit berechnet, während die Richtungsberechnung wie bei G = 1 erfolgt. In den Ausgabemeldungen ersetzen die Werte für Böe und Flaute die Werte für höchste bzw. tiefste Windgeschwindigkeit (Sx, Sn).
[U] Geschwindigkeitseinheit: M = m/s, K = km/h, S = mph, N = Knoten
[D] Richtungsoffset: -180 ... 180°, siehe „Windrichtungsoffset“ auf Seite 51.
[N] NMEA-Windformatierung: T = XDR (Wandlersyntax), W = MWV (Windgeschwindigkeit und -winkel). Definiert, ob die Windmeldung im Format XDR oder MWV gesendet wird.
[F] Abtastrate: 1, 2 oder 4 Hz. Definiert, wie häufig der Wind gemessen wird. Eine niedrigere Abtastrate reduziert die Stromaufnahme, macht die Messungen aber zugleich weniger repräsentativ.
<cr><lf> Antwortabschluss
Wenn MWV-Windmeldungen in NMEA 0183 verwendet werden, muss eines der [R]-Feldbits 1 – 6 den Wert 1 haben.
Verwenden Sie für repräsentative Windwerte ein im Verhältnis zur Abtastrate ausreichend langes Mittelwertbildungsintervall (mindestens vier Messungen im Mittelwertbildungsintervall).