Kontinuierliche Messung (aR) - WXT530

Serie WXT530 Benutzerhandbuch

Document code
M211840DE
Revision
F
Language
Deutsch (Deutschland)
Product
WXT530
Document type
Benutzerhandbuch

Das Gerät kann so konfiguriert werden, dass alle Parameter umgehend mit dem Befehl aR (anstelle des zweistufigen Anforderungsverfahrens mit den Befehlen aM, aMC, aC, aCC und aD) angefordert werden können.

In diesem Fall stammen die enthaltenen Parameterwerte aus der letzten internen Aktualisierung. Details zum Einstellen von Aktualisierungsintervallen finden Sie unter Sensorkonfiguration und Datenmeldungsformatierung.

Um die Befehle für kontinuierliche Messungen für alle Parameter der WXT530 Serie (Wind, PTU, Niederschlag und Supervisor) verwenden zu können, muss das betreffende Protokoll (aXU,M=R) ausgewählt sein.

Die Auswahl M=S macht die Verwendung der Befehle aM, aMC, aC, aCC und aD erforderlich. Nur die Niederschlagsdaten können (mit dem Befehl aR3) kontinuierlich abgerufen werden.

Befehlsformat:

aRx!
a Geräteadresse
R „Kontinuierliche Messung starten“-Befehl:
x Der Sensor, der messen soll:
1 = Wind
2 = Temperatur, Feuchte, Druck
3 = Niederschlag
5 = Supervisor
Wenn x nicht angegeben wird, gilt die Abfrage der kombinierten Datenmeldung, die zum Anfordern der Daten mehrerer Sensoren mit nur einem Befehl verwendet wird.
! Befehlsendezeichen

Antwort:

a+<data fields><cr><lf>
a Geräteadresse
<data fields> Die gemessenen Parameter in der ausgewählten Einheit, getrennt durch das Zeichen „+“ (bzw. „–“ bei negativen Parameterwerten). Die maximale Anzahl Parameter, die mit einer Anforderung gemessen werden können, ist 15.
<cr><lf> Antwortabschluss

Beispiele (Geräteadresse 0):

0R1!0+323+331+351+0.0+0.4+3.0<cr><lf>

0R3!0+0.15+20+0.0+0.0+0+0.0+0.0+0.0<cr><lf>

0R!0+178+288+001+15.5+27.4+38.5+23.9+35.0+1002.1+0.00+0+0.0+23.8<cr><lf>