Einrichten des AP10 - AP10E - AP10A - AP10J - AP10T

AP10 Kurzanleitung

Document code
M211821DE
Revision
F
Language
Deutsch (Deutschland)
Product
AP10E
AP10A
AP10J
AP10T
Document type
Benutzerhandbuch
1
Touchscreen.
2
Ethernet-Kabel. Verwenden Sie ein abgeschirmtes Kabel, damit das Gerät die EMV-Nennwerte erreicht.
3
DC-Netzteil.
  • Das AP10 benötigt eine Netzwerkverbindung zu viewLinc Enterprise Server und zu einem NTP (Network Time Protocol)-Server. Das AP10 kann auch den NTP-Standardserver verwenden, wenn über das Netzwerk auf das Internet zugegriffen werden kann.

  • Normalerweise sollte der Access Point vor dem Mounten konfiguriert werden.

  1. Schließen Sie das Ethernet-Kabel an den Ethernet-Anschluss des AP10 an. Schließen Sie das Gerät nach Möglichkeit an das Netzwerk mit viewLinc Enterprise Server an, damit Sie während des Setups die Verbindung verifizieren können.
  2. Wenn der AP10 jetzt startet, liefert das Ethernet-Kabel Strom mittels PoE (Power over Ethernet) und die separate DC-Stromversorgung wird nicht benötigt. Wenn die DC-Stromversorgung erforderlich ist, muss sie folgendermaßen angeschlossen werden:
    1. Schließen Sie den Stecker an den Netzteilanschluss des AP10 an. Achten Sie darauf, dass der Stecker richtig ausgerichtet und vollständig in die Buchse eingeführt ist. Drehen Sie den Stecker, um ihn zu verriegeln, da die Verbindung andernfalls nicht zuverlässig ist.
    2. Das Netzteil ist mit mehreren Steckdosenadaptern ausgestattet. Schließen Sie den benötigten Adapter an und stecken Sie das Stromversorgungsgerät in eine Steckdose.
  3. Der Setup-Assistent wird gestartet, wenn das AP10 erstmals eingeschaltet wird. Schließen Sie den Assistenten auf dem Touchscreen ab:
    1. Wählen Sie eine Sprache für die Touchscreenanzeige aus. Die gewählte Sprache wird verwendet, nachdem der Setup-Assistent abgeschlossen wurde.
    2. Konfigurieren Sie die Netzwerkeinstellungen, damit das AP10 eine Verbindung zum Netzwerk herstellen kann:
      • Wählen Sie DHCP, wenn Sie den Access Point mit einem Netzwerk verbinden, in dem die Netzwerkkonfigurationseinstellungen automatisch zugewiesen werden.

      • Wählen Sie Statisch, um die Netzwerkeinstellungen manuell zu konfigurieren. Geben Sie unter Verwendung der Daten vom IT-Administrator AP10 IP-Adresse, Subnetzmaske und Standardgateway ein.

      DHCP ist die gebräuchlichste Methode zum Zuweisen von Netzwerkeinstellungen. Verwenden Sie keine statische Adresse, sofern dies nicht vom IT-Administrator angeordnet wurde.

      Beachten Sie, dass Geräte in vielen Unternehmensnetzwerken registriert werden müssen, bevor sie eine Verbindung herstellen können. In diesem Fall müssen Sie dem IT-Administrator die MAC-Adresse des Zugangspunkts mitteilen. Die MAC-Adresse ist auf der Vorderseite des Zugangspunkts (in der Nähe der Ethernet-Buchse) und auf dem Typenschild auf der Rückseite angegeben.
    3. Konfigurieren Sie die NTP (Network Time Protocol)-Server, die der Zugangspunkt verwenden soll. Wenn ein lokaler NTP-Server im Netzwerk existiert, geben Sie dessen IP-Adresse oder Hostnamen für einen der Standardserver an.
    4. Wählen Sie VaiNet-Kanal (1 ... 8). Wenn sich mehrere Zugangspunkte in einem Bereich befinden, muss jedem ein eindeutiger Kanal zugewiesen sein.
    5. Geben Sie die IP-Adresse oder den Hostnamen des viewLinc Enterprise Servers ein. Lassen Sie den Standardwert 12600 für TCP-Port unverändert, sofern dieser nicht an anderer Stelle geändert wurde.
    6. Aktivieren Sie Installationsmodus, damit neue Datenlogger eine Verbindung zum System herstellen können.
    7. Warten Sie, bis die Anzeige zum Startbildschirm wechselt.
  4. Wenn der Setup-Assistent bereits zuvor verwendet wurde, drücken Sie auf das Symbol , um den Bildschirm Einstellungen zu öffnen. Prüfen Sie alle Einstellungen, die in 3 aufgelistet sind.

    Es gibt einige optionale Einstellungen, die nicht im Setup-Assistenten vorgenommen werden. Sie können beispielsweise die Helligkeit des Displays und der LED ändern und das Ändern von Einstellungen untersagen, wenn der Benutzer das Kennwort nicht kennt. Das Standardkennwort lautet ap123456.

  5. Prüfen Sie nach dem Konfigurieren aller Einstellungen den Status des Zugangspunkts auf dem Startbildschirm. Der Zugangspunkt muss mit dem Netzwerk und viewLinc Enterprise Server verbunden sein. Installationsmodus muss aktiviert sein, wenn neue Datenlogger eine Verbindung zum System herstellen sollen.
    ACHTUNG

    Der Zugangspunkt aktiviert die Funkverbindung nicht, wenn die Zeiteinstellung nicht exakt ist. Dies bedeutet, dass Datenlogger erst eine Verbindung zum Access Point herstellen können, nachdem dieser seine Zeit mit einem NTP-Server (Network Time Protocol) synchronisiert hat. Dazu muss der Access Point über eine Netzwerkverbindung zu einem der konfigurierten NTP-Server verfügen. Für die Verbindung zu NTP-Standardservern ist ein Internetzugang erforderlich und die Netzwerkfirewall muss dem Access Point Verbindungen zum UDP-Port 123 gestatten.

    Während der AP10 die Uhrzeit mit den aufgelisteten NTP-Servern synchronisiert, wird weiter ein NTP-Verbindungsfehler gemeldet. Bei Zugangspunkten mit einer Softwareversion ab 4.0.0 dauert die Synchronisierung in der Regel ein bis zwei Minuten.