Empfohlene Installationspositionen - MHT410

MHT410 Kurzanleitung

Document code
M211736DE
Revision
D
Language
Deutsch (Deutschland)
Product
MHT410
Document type
Benutzerhandbuch

Die Sonde muss immer in ein Ventil eingebaut werden. Das für das Ventil richtige Gewinde ist ein 1,5-Zoll-NPT-Innengewinde. Montieren Sie den Messwertgeber nicht in einem Ventil mit einem anderen Gewinde. Ein R-Gewinde ist beispielsweise unzulässig. Wenn Sie ein anderes Gewinde als ein 1,5-Zoll-NPT-Innengewinde verwenden, kann die Anlage beschädigt werden und die Verbindung undicht sein.

Abbildung 1. Empfohlene Installationspositionen
Empfehlung Beschreibung

Empfohlen:

Gerader Abschnitt im Auslassrohr des Kühlers.

Dies ist die beste Position für den Messwertgeber.

Die Messung erfolgt in fließendem Öl, damit die gemessene Ölprobe repräsentativ und der Messwert aktuell ist. Dies ist insbesondere für die richtige Bestimmung des Wassergehalts im Öl unerlässlich.

Das Öl ist im Auslassrohr des Kühlers kälter als im Einlassrohr. Das verhindert eine unnötige Erwärmung der Sensoren und des Messwertgebers.

Mögliche Alternative:

Wand des Öltanks in ausreichender Höhe über dem Boden, um eine ausreichenden Ölstrom zu ermöglichen.

Ein Messventil wird empfohlen. Dabei handelt es sich um ein übliches Ventil für die Ölanalyse.

Für Feuchte gilt eine mittlere Ansprechzeit, die vom Ölvolumen und von der Installation des Messwertgebers abhängig ist.

VORSICHT Lebensgefahr und gravierendes Risiko von Schäden am Transformator:

Achten Sie auf die Einbautiefe des Messwertgebers und möglicherweise spannungsführende Teile im Inneren des Leistungstransformators, um die Gefahr von Stromschlägen und Sachschäden zu minimieren.

Nicht empfohlen:

Ablassventil des Öltanks.

Der Feuchtemesswert kann bei stehendem Öl fehlerhaft sein. Außerdem besteht die Gefahr der Abscheidung von Wasser (führt zu falschen Ergebnissen) und Ölschlamm (Gefahr der Sensorverunreinigung und zugesetzter Filter).