Verdrahten des HMDW110 mit dem Fernanzeigefeld RDP100 - HMD110 - HMD112 - HMS110 - HMW112 - HMW110 - HMS112

HMDW110 Kurzanleitung

Document code
M211692DE
Revision
C
Language
Deutsch (Deutschland)
Product
HMD110
HMD112
HMS110
HMW112
HMW110
HMS112
Document type
Benutzerhandbuch
Abbildung 1. Verdrahten des HMDW110 mit dem Fernanzeigefeld RDP100

Sie müssen immer die Stromschleife für die Feuchtemessung (HUM, Klemmen 5 und 6) anschließen, damit der Messwertgeber gespeist wird. Das Anschließen der Stromschleife für die Temperaturmessung (Klemmen 7 und 8) ist optional.

Verbinden Sie das Fernanzeigefeld RDP100 mit den Klemmen 1 ... 4. Der Messwertgeber der Serie HMDW110 speist Strom und Daten in das RDP100.

Die Klemmen 1 ... 4 dürfen bei Verwendung der Analogausgänge nur zum Verbinden des RDP100 (optional) verwendet werden. Wenn das RDP100 nicht verwendet wird, müssen die Klemmen 1 ... 4 unbelegt bleiben. Andernfalls können die Analogausgänge falsche Messwerte ausgeben.
Der GND-Eingang des RDP100 darf nur an Klemme 3 des Messwertgebers HMDW110 angeschlossen werden. Sie darf nicht mit einem lokalen Massepotenzial verbunden werden.
Bei Verwendung des RDP100 mit Messwertgebern der Serie HMDW110 darf die Steckbrücke Extpwr auf der RDP100-Komponentenplatine nicht gesetzt sein.