Herstellen einer Verbindung zur Serviceschnittstelle - HMD110 - HMD112 - HMS110 - HMW112 - HMW110 - HMS112

HMDW110 Kurzanleitung

Document code
M211692DE
Revision
C
Language
Deutsch (Deutschland)
Product
HMD110
HMD112
HMS110
HMW112
HMW110
HMS112
Document type
Benutzerhandbuch

Vor dem Herstellen der Verbindung des Messwertgebers mit einem PC:

  • Wenn der Klemmenblock mit den Klemmen 5 ... 8 verdrahtet ist, ziehen Sie ihn ab. Dadurch wird der Messwertgeber von der Speisespannung getrennt und mögliche Geräteschäden durch Erdschleifen werden verhindert. Die Positionen der Klemmenblöcke und der Serviceschnittstelle werden in Komponentenplatine gezeigt.
  • Wenn der andere Klemmenblock verdrahtet ist (Klemmen 1 ... 4 ), ziehen Sie ihn ebenfalls heraus. Dies verhindert eine Störung Ihrer Verbindung durch die Kommunikation zwischen dem Messwertgeber und dem Fernanzeigefeld RDP100 oder dem Modbus (RS-485)-Host.

Die Serviceschnittstelle ist für temporäre Verbindungen zum Messwertgeber gedacht. Sie kann für Konfiguration, Kalibrierung und Fehlerdiagnose mit einem Computer mit Windows-Betriebssystem verwendet werden. Verwenden Sie die Software Vaisala Insight, um die Verbindung zum Messwertgeber herzustellen. Außerdem benötigen Sie ein USB-Kabel für die Verbindung zum Computer von Vaisala (Bestellnummer 219690).

Die RS-485-Leitung der Serviceschnittstelle wird gemeinsam mit der Verbindung zum RS-485 Modbus-Ausgang/Ausgang des Fernanzeigefeldes RDP100 verwendet. Der Serviceschnittstellenanschluss M8 ist ein zusätzlicher Anschluss, der den Zugriff vereinfacht.

Die Software Insight können Sie unter www.vaisala.com/insight herunterladen.
Weitere Informationen und Beispiele zur Software Vaisala Insight und zu seriellen Befehlen finden Sie im HMDW110 Series User Guide (M211726EN), verfügbar unter www.vaisala.com/hmdw110.