Komponentenplatine - HMD110 - HMD112 - HMS110 - HMW112 - HMW110 - HMS112

HMDW110 Kurzanleitung

Document code
M211692DE
Revision
C
Language
Deutsch (Deutschland)
Product
HMD110
HMD112
HMS110
HMW112
HMW110
HMS112
Document type
Benutzerhandbuch

Alle Messwertgebermodelle der Serie HMDW110 enthalten die gleiche Komponentenplatine mit Ausgängen zweier Typen: Modbus-Modus (RS-485) und Analogmodus (Stromausgang). Der Ausgangstyp wird beim Bestellen des Geräts ausgewählt. Beachten Sie das Typenschild des Geräts, um den gewählten Ausgangstyp zu ermitteln.

Die Komponentenplatine besitzt außerdem eine Serviceschnittstelle für Konfiguration und Kalibrierung.

Abbildung 1. Komponentenplatine der Serie HMDW110
1
Klemmenblock für Stromschleifenausgänge (4 ... 20 mA). Muss getrennt werden, wenn der Messwertgeber über die RS-485-Verbindung im unteren Klemmenblock (Klemmen 1 ... 4) gespeist wird.
2
Serviceschnittstellenanschluss (4-polig, M8)
3
Klemmenblock für RS-485-Ausgang. Für Modbus-Verbindung oder Verbindung mit dem Fernanzeigefeld RDP100.
Um die Montage zu erleichtern, können die Klemmenblöcke von der Komponentenplatine abgezogen werden. Dadurch werden bei Verwendung der Serviceschnittstelle zugleich der Messwertgeber von der Stromversorgung und die RS-485-Verbindung getrennt.
Trennen Sie vor Verwendung des Messwertgebers im Modbus-Modus die Klemmen 5 ... 8 im Klemmenblock, um zu verhindern, dass Erdschleifen die Messungen beeinträchtigen. Der für die Modbus-Kommunikation im unteren Klemmenblock verwendete RS-485-Anschluss speist den Messwertgeber.