S – Parameter festlegen - WMT700

WMT700 Serie Benutzerhandbuch

Document code
M211095DE
Revision
K
Language
Deutsch
Product
WMT700
Document type
Benutzerhandbuch

Mit dem Befehl S können Sie neue Datenmeldungen definieren, Datenmeldungen konfigurieren und Parameterwerte ändern.

Wenn der Parameterwert messages auf „1, enabled“ festgelegt ist, sendet der WMT700 als Antwort auf einen ungültigen Befehl eine Fehlermeldung. Wenn der Wert messages auf „0, disabled“ festgelegt ist, reagiert der WMT700 nicht auf die Befehle. Sie können mit dem Befehl ERRORS die neuesten Fehlerdaten im Konfigurationsmodus abrufen.

Schalten Sie die Stromversorgung nicht sofort nach dem Ausführen des Befehls S aus. Um die aktualisierten Parameter zu speichern, muss die Stromversorgung mindestens 5 Sekunden lang nach dem Ausführen des Befehls S eingeschaltet bleiben.
S x,y
Name Beschreibung
x Beliebiger Parameter in Beschreibungen der Konfigurationsparameter
y Wert des Parameters

Beispiel 1

Die Baudrate wird auf 2400 Bits/s, die Datenbits werden auf 8 Bits und die Stoppbits werden auf 1 Bit festgelegt. Es wird auch eine gerade Parität festgelegt. Sie müssen den WMT700 zurücksetzen, damit die Kommunikationseinstellungen übernommen werden.

S com1_baud,2 S com1_parity,1 S com1_data,8 S com1_stop,1
Sie können die Einstellungen des seriellen Anschlusses auch mit dem Befehl BAUD ändern oder anzeigen. Mit dem Befehl BAUD werden die Kommunikationseinstellungen sofort übernommen.

Beispiel 2

Der Analogausgang 1 ist so eingestellt, dass Messdaten als Stromsignal gesendet werden. Die Verstärkung wurde auf 1 mA / m/s und das Offset auf 4 mA festgelegt.

S aout1_o,0.004 S aout1_g,0.001 S aout1mode,0

Beispiel 3

Beide Analogausgänge sind deaktiviert, um den Stromverbrauch zu reduzieren.

S aout1mode,3 S aout2mode,7