Statusflags - WMT700

WMT700 Serie Benutzerhandbuch

Document code
M211095DE
Revision
K
Language
Deutsch
Product
WMT700
Document type
Benutzerhandbuch

In der folgenden Liste werden die Statusflags beschrieben, die in der Datenmeldung enthalten sind, wenn das Statuscodeelement \er zur Meldung hinzugefügt wurde. Jedes Bit entspricht einem bestimmten Status.

Statusflags sind im Dezimalzahlenformat codiert. Um jedes Bit aus dem Statuscode zu extrahieren, muss die Dezimalzahl in das Binärformat konvertiert werden.

Tabelle 1. Status
Bit Beschreibung
0 Fehler des Temperatursensors am Nord-Wandler.
1 Fehler des Temperatursensors am Ost-Wandler.
2 Fehler des Temperatursensors am Süd-Wandler.
3 Heizungsausfall. Falscher Heizelementwiderstand.
4 Versorgungsspannung zu hoch (Vh > 40 V oder Vi > 40 V).
5 Versorgungsspannung zu niedrig (Vh < 20 V oder Vi < 10 V).
6 Die Windgeschwindigkeit überschreitet Grenzwerte des Betriebsbereichs.
7 Die Schalltemperatur überschreitet Grenzwerte des Betriebsbereichs.
8 Die Windmessung schlägt über 80 % des Mittelwertbildungsintervalls fehl. Der gemeldete Wind ist weiterhin richtig.
9 Nicht verwendet.
10 Sensor blockiert. Der gemeldete Wind ist weiterhin richtig.
11 Hoher Rauschpegel.
12 Nicht verwendet.

Die Statusflags werden gesetzt, wenn ein Ereignis erkannt wird. Die Flags werden gelöscht, wenn eine Statusmeldung zurückgegeben wird. Um die gegenwärtige Situation zu verstehen, müssen Sie die Statusmeldung zweimal lesen. Die erste Statusmeldung zeigt alle Ereignisse seit dem letzten Lesevorgang an. Die zweite Statusmeldung zeigt die gegenwärtige Situation an.

Beispiel

Bei der Diagnose wurden folgende gleichzeitige Fehler erkannt: Fehler des Temperatursensors am Ost-Wandler (Bit 1) und die Schalltemperatur überschreitet Grenzwerte des Betriebsbereichs (Bit 7). Ein Binärwert, der diese Kombination (Bit 1 und Bit 7 => „1") im Dezimalformat darstellt, ist 130.