Energieversorgung des WMT700 - WMT700

WMT700 Serie Benutzerhandbuch

Document code
M211095DE
Revision
K
Language
Deutsch
Product
WMT700
Document type
Benutzerhandbuch
Der WMT700 hat separate Stromversorgungseingänge für:
  • Betriebsstromversorgung
  • Heizungsstromversorgung
Die Eingänge sind normalerweise mit demselben 24-VDC-Stromversorgungsgerät verbunden. Spezielle Anwendungen wie Batteriebetrieb oder Netzausfallschutz benötigen möglicherweise separate Stromversorgungsgeräte.

Die Betriebsstromversorgung hat eine Stromanschlussklemme und eine Erdungsklemme. Die Heizungsstromversorgung verfügt über zwei Stromanschlussklemmen und zwei Erdungsklemmen, wodurch ein höherer Versorgungsstrom erreicht werden kann. Alle Erdungsklemmen der Stromversorgung sind intern miteinander im WMT700 verbunden.

Vergewissern Sie sich, dass die Ausgangsspannungs-, Strom- und Leistungsspezifikationen der Stromversorgung, einschließlich der Toleranz, mit den Spezifikationen des WMT700 übereinstimmen.
In einer Systemkonfiguration mit zwei separaten Stromversorgungsgeräten sind Massepotentialdifferenzen zwischen den Stromversorgungsgeräten zu vermeiden. Schließen Sie ggf. die Minusklemmen zusammen an.
Verwenden Sie keine Gleichstromversorgung, die auf einer mit 100 kHz betriebenen Zerhackerschaltung basiert. Die Welligkeit im Gleichstromausgang kann die Messung verzerren.

Der Sensor und die Verkabelung müssen mit einer Sicherung oder einem Leistungsschalter geschützt werden. Maximale Nennwerte der Sicherungen oder Leistungsschalter, die die Stromleitungen schützen:

  • Heizstromversorgung: 13 A, Ausschaltvermögen gemäß Typ B, C oder D (IEC/EN 60898-1 oder UL 1077) und für den Betrieb mit mindestens 40 VDC geeignet.
  • Betriebsstromversorgung: 1 A, Ausschaltvermögen gemäß Typ B (IEC/EN 60898-1) und für den Betrieb mit mindestens 40 VDC geeignet.

Der Leistungsschalter kann 2-polig (Plus/Masse oder Minus/Masse) oder 1-polig (Plusleiter) sein. Sie können den Leistungsschalter durch eine träge Patronensicherung (T) ersetzen.