Beheizte Wandler - WMT700

WMT700 Benutzerhandbuch

Document code
M211095DE
Revision
H
Language
Deutsch
Product
WMT700
Document type
Benutzerhandbuch

Die Beheizungsfunktion verfügt über eine Thermostatregelung mit Temperatursensoren in jedem Wandler. Die Thermostatregelung hält die Wandlertemperatur über 0 °C und schaltet bei Bedarf Heizstrom hinzu. Die Beheizung wird daher nur aktiviert, wenn die Gefahr von Eisablagerungen besteht. Wenn ein Sensor blockiert ist, erhöht der WMT700 die Heizleistung, um die Eisablagerungen zu schmelzen. Nach einem Zeitraum verringert er wieder die Heizleistung.

Die Heizparameter können nicht geändert werden, Sie können jedoch die Beheizungsfunktion mit Konfigurationsparametern aktivieren oder deaktivieren. Wenn die Heizungsspannung unter 18 V Gleichstrom sinkt, wird ein Alarm ausgelöst. Die Heizung wird automatisch deaktiviert, wenn die Heizungsspannung unter 15 V Gleichstrom sinkt.

Unabhängig von der Heizungsspannung ist die maximale Heizleistung auf 40 W und die durchschnittliche Heizleistung auf 30 W begrenzt. Die Maximalleistung wird erreicht, indem die Wandlerheizungen in Abhängigkeit von der Spannung automatisch in Reihe angesteuert werden: Bei niedrigen Heizungsspannungen werden alle Wandler gleichzeitig beheizt. Im mittleren Spannungsbereich werden zwei der Wandler beheizt. Bei hoher Spannung wird nur jeweils ein Wandler beheizt. Die durchschnittliche Heizleistung wird über ein PWM-Schema (Pulsweitenmodulation) gesteuert.