Datenmeldung für Profil WS425 F/G ASOS - WMT700

WMT700 Benutzerhandbuch

Document code
M211095DE
Revision
H
Language
Deutsch (Deutschland)
Product
WMT700
Document type
Benutzerhandbuch

Der WMT700 gibt als Reaktion auf den Befehl WA eine Datenmeldung zurück.

  • Der Sensorstatus (Byte 4) weist auf Folgendes hin:
    • P (Bestanden) bedeutet, dass alle Diagnosetests erfolgreich abgeschlossen wurden und der WMT700 ordnungsgemäß funktioniert.
    • F (Nicht bestanden) bedeutet, dass mindestens ein Diagnosetest fehlgeschlagen ist. Sie können dann Diagnose- und Erweiterungstests (WS) anfordern, um das Problem weiter einzugrenzen.
    • H (Heizungsausfall) weist darauf hin, dass der Windmesswert zwar gültig ist, aber eine oder mehrere Diagnosetests der integrierten Beheizungsfunktion fehlgeschlagen sind.
  • Wenn das Statusbyte F lautet, werden in den entsprechenden Sensorreaktionsmeldungen die Felder für die Windrichtung auf 999 und die Felder für die Windgeschwindigkeit auf 999,9 eingestellt.
  • Die Signalqualität (Bytes 26-27) ist ein numerischer Wert von 0 bis 99, der die Datenqualität der verarbeiteten Datenstichproben während des Mittelwertbildungsintervalls darstellt.

    Ein Wert von 99 bedeutet beispielsweise, dass alle Datenstichproben während des Mittelwertbildungsintervalls als gültig erkannt und verarbeitet wurden. Wenn mehrere Datenstichproben als fehlend erkannt wurden, wurden diese nicht verarbeitet. Die gemeldete Signalqualität ist dann ein proportionaler Wert kleiner als 99.

  • Bei den Bytes 28-29 handelt es sich um die hexadezimale Modulo-256-Prüfsumme der ASCII-Werte, die für die Bytes von 2 bis 27 berechnet werden.
Tabelle 1. Datenmeldung für Profil WS425 F/G ASOS
Byte Beschreibung
1 Textanfang
2 Sensor-ID
3 Befehlskennung
4 Sensorstatus:
  • P = Bestanden
  • F = Nicht bestanden
  • H = Heizungsausfall
Weitere Informationen finden Sie in den Hinweisen 1 und 2.
5-7 Gemittelte Windrichtung (Grad)
8-10 Windrichtung (Grad) bei höchster Windgeschwindigkeit
11-12 Mittelwertbildungsintervall für Windgeschwindigkeit und -richtung
13-14 Mittelwertbildungsintervall für höchste Windgeschwindigkeit und -richtung (Sekunden)
15-19 Gemittelte Windgeschwindigkeit
20-24 Höchste Windgeschwindigkeit seit dem letzten WA-Befehl
25 Einheit der Windgeschwindigkeit:
  • M = Meilen pro Stunde
  • K = Knoten
  • L = Kilometer pro Stunde
  • T = Meter pro Sekunde
26-27 Signalqualität. Weitere Informationen finden Sie im Hinweis 3.
28-29 Hexadezimale Prüfsumme. Weitere Informationen finden Sie im Hinweis 4.
30 Textende
31 Wagenrücklauf
32 Zeilenvorschub

Beispiel

WAP2131870503012.6014.7K99xx

Interpretation der Beispielmeldung:
  • Sensor-ID: W
  • Befehlskennung: A
  • Sensorstatus: P = Bestanden
  • Gemittelte Windrichtung (Grad): 213
  • Windrichtung (Grad) bei höchster Windgeschwindigkeit: 187
  • Mittelwertbildungsintervall für Windgeschwindigkeit und -richtung: 05
  • Mittelwertbildungsintervall für höchste Windgeschwindigkeit und -richtung (Sekunden): 03
  • Gemittelte Windgeschwindigkeit: 012.6
  • Höchste Windgeschwindigkeit seit dem letzten WA-Befehl: 014.7
  • Einheiten der Windgeschwindigkeit: K = Knoten
  • Signalqualität: 99
  • Hexadezimale Prüfsumme (siehe Hinweis 4): xx