Kalibrierung - HMK15

HMK15 Benutzerhandbuch

Document code
M210185DE
Revision
E
Language
Deutsch (Deutschland)
Product
HMK15
Document type
Benutzerhandbuch

Warten Sie mindestens 30 Minuten am Ort der Kalibrierung, bis der Kalibrator HMK15 und die Sonde Raumtemperatur angenommen haben, bevor Sie mit der Kalibrierung beginnen.

Für Lithiumchlorid wird das Thermometer nicht benötigt, weil der Feuchtemesswert im Temperaturbereich +25 … +30 °C nur sehr geringfügig variiert. Wenn Sie das Thermometer verwenden, müssen Sie auf die richtige Position der Hülse achten und das Thermometer in das 13,5-mm-Loch der LiCl-Salzkammer einführen.

Siehe auch Optionale HMK15 Kammerdeckel.

Berühren Sie das Thermometer möglichst wenig und die Messspitze gar nicht. Drücken Sie das Thermometer durch die O-Ringe nach unten. Das Thermometer sitzt richtig, wenn Sie Widerstand spüren, während Sie es nach unten drücken.
  1. Entfernen Sie das Gitter oder den Filter, das bzw. der den Sensor schützt. Achten Sie darauf, den Sensor nicht zu beschädigen.
    Beim Kalibrieren der Sonden HPP271 und HPP272 sowie bei Verwendung des Deckels 253277SP mit einer 12-mm-Sonde wird das Gitter bzw. der Filter nicht entfernt.
  2. Einige 12-mm-Sonden benötigen einen Kalibrieradapter, wenn sie in einem der 13,5-mm-Löcher des als Ersatzteil erhältlichen Kammerdeckels 271550 verwendet werden (siehe Optionale HMK15 Kammerdeckel). Der Kalibrieradapter verhindert, dass der Sensor in die Salzflüssigkeit eintaucht.

    Falls Sie einen Kalibrieradapter benötigen, ersetzen Sie das Gitter oder den Filter durch den Adapter. Auf der Bodenplatte des HMK15 befinden sich zwei Adapter.

    Beachten Sie das Benutzerhandbuch zum Gerät, wenn ein Kalibrieradapter benötigt wird.

    Wenn der Sensor versehentlich in Salzflüssigkeit eingetaucht wird, ziehen Sie ihn umgehend heraus und spülen Sie ihn mit sauberem Wasser ab. Lassen Sie den Sensor trocknen, bevor Sie ihn wieder verwenden.

  3. Führen Sie die Sonde in ein geeignetes Loch der LiCl-Salzkammer ein. Drücken Sie das Thermometer durch die O-Ringe nach unten. Je kürzer das Loch vor dem Einführen der Sonde geöffnet bleibt, desto schneller erfolgt die Stabilisierung.
  4. Warten Sie, bis sich der Feuchtemesswert stabilisiert hat. Dies dauert ca. 10 … 30 Minuten.
  5. Lesen Sie die Salzkammertemperatur vom Thermometer ab und ermitteln Sie dann den naheliegendsten Feuchtewert in der Kalibriertabelle (Greenspan-Kalibrierung, LiCl-Lösung).
  6. Justieren Sie den Trockenwert (DRY, Offset) so, dass er dem in der Kalibriertabelle angegebenen Wert entspricht.
  7. Führen Sie das Thermometer in das 13,5-mm-Loch der NaCl-Salzkammer ein.
    Verwenden Sie zum Kalibrieren von Sonden für Langzeitmessungen (über 1 Stunde) bei hoher Feuchte (90 … 100 % rF) K2SO4-Salz als Referenz für den oberen Wert.
  8. Führen Sie die Sonde in ein geeignetes Loch der NaCl- oder K2SO4-Salzkammer ein. Je kürzer das Loch vor dem Einführen der Sonde geöffnet bleibt, desto schneller erfolgt die Stabilisierung.
  9. Warten Sie, bis sich der Feuchtemesswert stabilisiert hat. Dies dauert ca. 10 … 30 Minuten. Beachten Sie, dass das Fehlerrisiko bei hoher Feuchte steigt. Deshalb ist mehr Zeit für die Stabilisierungszeit zu veranschlagen (ca. 20 … 40 Minuten).
  10. Lesen Sie die Salzkammertemperatur vom Thermometer ab und ermitteln Sie dann den naheliegendsten Feuchtewert in der Greenspan-Kalibriertabelle, NaCl- oder K2SO4-Lösung. Siehe Tabelle 1.
  11. Justieren Sie den Wert für hohe Feuchte (WET, Gain) so, dass er dem in der Kalibriertabelle angegebenen Wert entspricht.